10 Einrichtungstipps für absolute Wohlfühl-Atmosphäre im Wohnzimmer

Es ist für viele Menschen das wichtigste Zimmer im Haus oder in der Wohnung. Das Zimmer, in dem man gemütliche Abende verbringt, in dem die ganze Familie zusammenkommt und in dem Gäste empfangen werden – das Wohnzimmer. Deshalb sollten Sie bei der Einrichtung Ihres Wohnzimmers genau überlegen, was Ihnen wichtig ist, um sich jahrelang in diesem Zimmer wohlzufühlen. Unsere 10 Insidertipps sollen Sie dabei inspirieren:

 

#1 – Planung

Wie auch sonst meist im Leben, ist beim Einrichten des Wohnzimmers die Planung das Um und Auf. Überlegen Sie sich genau, welche Möbel Sie benötigen, welche Farben Ihnen gefallen und was für Sie unbedingt notwendig ist, damit Sie sich in Ihrem Wohnzimmer wohlfühlen. Wenn Sie sich für hochwertige Massivholzmöbel nach Maß entscheiden, kümmert sich Ihr Tischler – gemeinsam mit Ihnen – um die Planung.

#2 – Qualität

Wichtig ist, dass Sie möglichst lange eine Freude mit Ihrem neuen Wohnzimmer haben. Legen Sie deshalb beim Kauf einen besonderen Wert auf die Qualität der Möbel. Hochwertige Wohnzimmermöbel sind zwar in der Anschaffung meist etwas teurer als Möbel von großen Möbelhäusern oder Online-Versandhäusern, doch diese Investition zahlt sich auf jeden Fall aus. Bei den neuen Küchengeräten oder beim Auto-Kauf achten Sie sicherlich nicht nur auf Design und Funktionalität, sondern auch auf die Qualität – warum nicht auch bei den Wohnzimmermöbeln?

#3 – Farben

Einen wesentlichen Einfluss auf die Wirkung eines Raums haben die Farben, die Sie für ihn auswählen – sei es die Farbe an der Wand, an den Möbeln oder an Dekorationsartikeln. Wir empfehlen, bei der Wandfarbe und den Möbeln eher auf warme Farben (Gelb- & Rot-Töne) oder dezente Töne zu setzen (weiß, grau, braun, beige) und durch kleine Dekoartikel und Accessoires Farbakzente in den Raum zu bringen, wie bspw. durch bunte Kissen auf der Couch, knallige Bilderrahmen an den Wänden oder mit einer großen Foto-Leinwand. Sollten Sie sich für knallige Möbel oder Wandfarben entscheiden, stellen Sie sich unbedingt zuvor die Frage, ob Sie sich auch in einigen Monaten noch wohlfühlen werden oder sich bereits nach kurzer Zeit vielleicht schon „satt gesehen“ haben.

#4 – Beleuchtung

Auch die Beleuchtung trägt einen wesentlichen Anteil zur Wohlfühl-Atmosphäre bei. Am besten wäre, wenn Sie das Licht je nach Belieben anpassen könnten, wie bspw. den Raum hell erleuchten, wenn die Kinder spielen oder das Licht dimmen für den romantischen Couch-Abend. Wir empfehlen, unterschiedliche Beleuchtungssysteme anzubringen, wie eine Deckenleuchte für den Tag, eine Tischlampe für den gemütlichen Lese-Abend oder eine Stehlampe mit gedimmtem Licht für den Abend mit dem Partner.

#5 – Ausstattung

Stellen Sie keine unnötigen Möbel in Ihr Wohnzimmer. Machen Sie sich im Vorhinein Gedanken, welche Möbel Sie unbedingt benötigen und vor allem auch wie viel Stauraum Sie brauchen, damit Sie Ihr Wohnzimmer ordentlich halten können.

#6 – Dekoration

Bringen Sie Farbe und Gemütlichkeit in Ihr Wohnzimmer. Das funktioniert am besten mit Dekoration und Zimmerpflanzen. Seien Sie kreativ und verlassen Sie sich ganz auf Ihren Geschmack.

#7 – Mix aus „Do it yourself“ & „Profi ranlassen“

Um Kosten zu sparen, möchten Sie die Einrichtung des Wohnzimmers selbst übernehmen? Kein Problem, wenn Sie ein bisschen handwerkliches Geschick, Werkzeug und Know-how mitbringen. Wenn Sie sich für hochwertige Wohnzimmermöbel von Ihrem Tischler entscheiden, übernimmt dieser auch den professionellen Aufbau. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie sich später nicht mit kleinen Schönheitsfehlern abfinden müssen. Grundsätzlich hat es aber schon einen entscheidenden Vorteil, wenn Sie sich selbst um einen Teil der Einrichtung und das Design Ihres Wohnzimmers kümmern: Sie werden eine besondere Freude damit haben, weil Sie stets daran erinnert werden, was Sie mit Ihren eigenen Händen geschaffen haben.

#8 – Laufende Veränderung

Damit Sie sich über eine lange Zeit hinweg in Ihrem Wohnzimmer wohlfühlen, sollten Sie laufend kleine Veränderungen vornehmen: Ändern Sie die Dekoration je nach Saison/Jahreszeit, tauschen Sie Teppiche und Kissen aus, um neue Farbakzente zu setzen, oder entscheiden Sie sich auch mal für größere Zimmerpflanzen – und schon wird Ihr Wohnzimmer wieder in neuem Glanz erstrahlen.

#9 – Erinnerungen schaffen

Geben Sie dem Raum Persönlichkeit und lassen Sie ihn keinesfalls steril wirken. Das schaffen Sie am besten, indem Sie persönliche Gegenstände und Erinnerungen einfließen lassen: Die Bastelarbeiten der Kinder als Dekoration, die Lieblingskuscheldecke aus der eigenen Kindheit oder die Familienfotos in schönen, kreativen Rahmen.

#10 – Größe zeigen

Wenn Ihr Wohnzimmer sehr klein ist und Sie Angst haben, es könnte zu vollgestellt wirken, gibt es ein paar Tricks: Hängen Sie einen großen Spiegel im Wohnzimmer auf, der den Raum einerseits größer und andererseits dank der Lichtreflexion heller wirken lässt. Außerdem sollten Sie sich auf wenige Möbel- und Dekoartikel beschränken und diese dafür gekonnt in Szene setzen. Besonders bei den Möbeln sollten Sie bereits beim Einkauf darauf achten, dass diese schlank und grazil wirken und vielleicht sogar versteckten Stauraum für Ihre Habseligkeiten bieten. Querstreifen (bspw. auf Tapeten oder Teppichen) lassen Räume optisch breiter wirken.

Viel Erfolg beim Umsetzen unserer Tipps! Wenn Sie sich für eine Wohnzimmer-Einrichtung aus Massivholzmöbeln entscheiden, können wir Sie gerne unterstützen.

Hier finden Sie uns

4564 Klaus 135
+43 7585 / 205
+43 7585 / 20089
Öffnungszeiten Schauraum:

Mo - Fr:       08:00 - 12:00 Uhr

                     13:00 - 17:00 Uhr

Sa:               08:00 - 12:00 Uhr
Zusätzliche Termine außerhalb der
Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

Unser Schauraum

Besuchen Sie uns in unserem über
400 m2 großen Schauraum in Klaus!
Hier finden Sie Ideen und Möglichkeiten
für Ihr Zuhause. Wir freuen uns auf Sie!

schreiben sie uns

go top image